Was ist Traumatherapie?

Traumatherapie bietet Ihnen Unterstützung, um Selbstbestimmung und Kontrolle über das eigene Leben wiederzuerlangen sowie die auftretenden Symptome als normale Reaktion auf außergewöhnliche Ereignisse annehmen und bewältigen zu können.
„Traumatherapie“ bedeutet keineswegs die Notwendigkeit der Konfrontation und des Wiedererlebens eines belastenden Ereignisses!

Traumatherapie gliedert sich in 4 aufeinander folgende Phasen:

  • Schaffung eines elementaren Sicherheitsgefühles
    (kein Täterkontakt bzw. praktische Selbstschutzmöglichkeiten)
  • Stabilisierung
    (Wiederherstellung der Orientierung und der Kontrolle über den
    eigenen Organismus mittels Stabilisierungs- und Distanzierungsübungen)
  • Verarbeitung
    (Integration des belastenden Ereignisses in Ihr Leben)
  • Neuorientierung
    (eigene Lösungen finden und neue Perspektiven entwickeln)

Die eigenen Lösungen finden und wieder „festen Boden unter den Füßen spüren“!

Angehörigen und Freunden biete ich Beratung zur hilfreichen Unterstützung von Betroffenen.
Sie haben einen wesentlichen Anteil im Verarbeitungsprozess traumatischer Erfahrungen – insbesondere bei betroffenen Kindern!